Christkindlmarkt trotzt dem November-Grau

27-11-2017 08:00

 

Altötting.

Tief hängende graue Wolken, Regen, knapp 10 Grad: So präsentierte sich das Wetter am Samstag zum Start des Altöttinger Christkindlmarktes. Dem Zuspruch zu den Angeboten tat das aber keinen Abbruch, schon am ersten Tag war der Markt am Kapellplatz gut besucht, ebenso am Sonntag, als es zumindest trocken geblieben ist. Christine Burghart, Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes, hieß die Gäste kurz willkommen. Die eigentliche Eröffnungsfeier wird am kommenden Freitag, pünktlich zum ersten Adventswochenende, sein – wie gewohnt mit Nikolaus und Engerl. Mit der Qualität der Angebote auf dem Markt zeigt sich der Wirtschaftsverband zufrieden. Und auch dass viele Altöttinger vertreten sind, ist seit Jahren Tradition. Auf eine Besonderheit hat Hans Baumgartner, Christkindlmarkt- Referent des Wirtschaftsverbandes, noch hingewiesen: Stadtrat und Rechtsanwalt Dr. Rudolf Saller hat für den guten Zweck ein Büchlein herausgebracht mit dem Titel „Unmögliche Weihnachtsgeschichten aus 20 Jahren“. Er war in seinem Freundeskreis bei einer „alternativen Weihnachtsfeier“ über Jahre hinweg für das Vorlesen von Geschichten rund um das Fest der Liebe zuständig. Die schönsten aus dieser Zeit hat er zusammengetragen und veröffentlicht. Der Erlös kommt den Kindergärten der Stadt und der Stiftung WeltKinderLachen zugute.ecs

 

Quelle: ANA


Zurück