„Fehlt nur noch der Schnee“

25-11-2019 08:00

 

Altötting.

Eine ganz kleine Eröffnung sollte es werden, ehe am Freitag, 29. November, die große Feier folgt; das hatten Wirtschaftsverband und Stadt bereits vorab angekündigt. Und die Verantwortlichen hielten sich daran. Um 14.05 Uhr – fünf Minuten nach dem Start der Reden auf der Bühne vor dem Rathaus – riefen Bürgermeister Herbert Hofauer und Wirtschaftsverbands-Vorsitzende Christine Burghart ins Mikrofon: „Der Christkindlmarkt ist hiermit eröffnet.“
Zuvor hatte Burghart betont, dass man zur Eröffnung ein wunderbares Wetter bekommen habe. Hatte es schließlich knapp 13 Grad und es schien die Sonne. Das schöne Wetter hatte auch zur Folge, dass zahlreiche Besucher gekommen waren, den Worten Burgharts folgten und sich einen Überblick über den Jubiläumsmarkt machten. Viele neue und altbewährte Fieranten seien mit dabei, so Burghart; darunter zahlreiche Handwerksbetriebe. Rund um den Markt habe man außerdem wieder ein vielfältiges Kulturprogramm zusammengestellt.
Herbert Hofauer erklärte, dass mit dem Christkindlmarkt nun die fünfte Jahreszeit in Altötting angebrochen sei. „Viele sagen, so schön wie heuer war der Markt noch nie aufgestellt.“ Der Bürgermeister betonte, dass der Wirtschaftsverband den Christkindlmarkt heuer zum 50. Mal organisiert, und das in all den Jahren ehrenamtlich. Nun hoffe er nur noch, dass im letzten Drittel des Marktes endlich Schnee fällt, so dass man wieder einmal einen weißen Markt bekomme.
Christkindlmarkt-Referent Hans Baumgartner schwang indes keine Reden. Er drehte lieber seine Runden, suchte das persönliche Gespräch, schaute bei den Ständebetreibern nach dem Rechten und organisierte, dass hier und dort noch eine Lampe hinkommt. Er sagte der Heimatzeitung, dass trotz Jubiläumsmarkt und vielen kleinen Veränderungen – vor allem in der Platzierung der Stände – bisher alles wie geplant funktioniert habe.
Der Zuspruch zum Markt war auch am Sonntag groß. Nach den Gottesdiensten und später beim verkaufsoffenen Sonntag schlenderten viele Besucher über den Markt.

 

Quelle: ANA


Zurück